SAUBER: Zur grauesten Maus im Feld mutiert. Zum ersten Mal in der Teamgeschichte kein einziger Punkt, hinter den Kulissen das Strampeln ums nackte Überleben, das am Ende beiden Stammfahrern unrühmlich den Garaus macht - darunter auch dem Deutschen Adrian Sutil (Foto). Aus Respekt wird Mitleid
Adrian Sutil debütierte 2007 in der Formel 1 © getty

Der Magerwahn in der Formel 1 nimmt immer groteskere Züge an.

Um zusätzliches Gewicht zu verlieren, hat Sauber-Pilot Adrian Sutil zwischenzeitlich komplett auf Essen verzichtet.

"Natürlich gehen wir ans Limit", gibt Sutil zu: "Ich auch, und wir haben versucht, vielleicht ein paar Tage nichts zu essen. Man versucht einfach, stark Gewicht zu verlieren."

Mit einer Körpergröße von 1,83 Metern und einem offiziellen Gewicht von 75 Kilogramm zählt Sutil zu den schwersten Piloten des aktuellen Feldes.

"Sicherlich gehören wir zu den fittesten Menschen auf diesem Planeten, aber zwei Stunden ohne zu trinken, und dabei drei Kilo verlieren? Das ist nicht mehr gesund", want Sutil.

Dennoch hat er sich an solch drastischen Maßnahmen gewagt, da er "sein Leben darauf ausgerichtet hat, am Limit zu sein. Wenn es sein muss, dann gehe ich an die Grenze."

Der gefährliche Magertrend hatte in diesem Jahr schon zu einem Schwächeanfall bei Jean-Eric Vergne am Anfang der Saison geführt.

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen