Michael Schumacher erlitt bei seinem Ski-Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma © getty

Beim schweren Ski-Unfall Michael Schumachers am Sonntag ist nach Medienberichten der Schutzhelm des Kerpeners gebrochen.

Das meldet die französische Nachrichtenagentur "AFP", die Information stamme aus Kreisen der Untersuchungsbehörde. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung dies ebenfalls berichtet.

Schumacher hatte bei einem Sturz gegen einen Felsen auf einer Skipiste in Meribel/Frankreich am Sonntag ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Die Familie des siebenmaligen Weltmeisters blieb auch über Nacht in der Klinik, einige Fans hielten vor dem Krankenhaus eine Nachtwache. Auch weltweit nahmen die Menschen weiter Anteil am Schicksal Schumachers.

So twitterte der frühere US-Präsident Bill Clinton: "Ich denke heute an Michael Schumacher, ich bin dankbar für alles, was er für die Clinton Foundation und Andere getan hat. Meine Gebete sind bei ihm und seiner Familie."

AKTUELL: Weitere OP - Schumis Zustand etwas besser

Weiterlesen