Vettel gewann 2010, 2011, 2012 und 2013 den WM-Titel in der Formel 1 © getty

Sebastian Vettel, viermaliger Formel-1-Weltmeister, bekommt einen beachtlichen Trostpreis aus Großbritannien.

Die "BBC" zeichnete den Heppenheimer erstmals als internationale Sport-Persönlichkeit des Jahres aus - anders als in der Heimat hat Vettel auf der Insel die Nase vorn.

Bei der Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres musste sich der Red-Bull-Pilot dem Diskus-Star Robert Harting geschlagen geben. "Es ist etwas Besonderes, gerade wenn man sich die Liste der früheren Gewinner anschaut", sagte Vettel.

Im vergangenen Jahr war der jamaikanische Supersprinter Usain Bolt von der "BBC" ausgezeichnet worden.

Hier gibt es alles zur Formel 1

Weiterlesen