Weltmeister Sebastian Vettel hat am Sonntag beim Großen Preis von Japan an die am Freitag verstorbene frühere Formel-1-Testpilotin Maria de Villota erinnert.

Zu Ehren der Spanierin trug der der 26 Jahre alte Red-Bull-Pilot in Suzuka einen Stern auf seinem Helm. Vor dem Start des 15. Saisonrennens legte die Formel 1 zudem eine Schweigeminute für de Villota ein.

De Villota war im Alter von 33 Jahren in Sevilla gestorben. Offenbar handelte es sich um Spätfolgen des Unfalls, bei dem sie im Juli 2012 ihr rechtes Auge verloren hatte.

Die Familie der Spanierin teilte am Samstag mit, dass sie eine entsprechende Information von den Medizinern erhalten habe.

Weiterlesen