Die frühere Formel-1-Testpilotin Maria de Villota ist tot.

"Maria ist von uns gegangen. Sie ist jetzt bei den Engeln im Himmel", schrieb die Familie der spanischen Rennfahrerin am Freitag auf ihrer offiziellen Facebook-Seite und bestätigte damit Meldungen in spanischen Medien.

[fbpost url="https://www.facebook.com/MARIADEVILLOTA/posts/10151636336132046"]

Demnach wurde de Villota von ihrer Assistentin Arancha tot in ihrem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden. "Offenbar war es ein natürlicher Tod, mehr wissen wir noch nicht", sagte der Präsident des spanischen Automobil-Verbandes Carlos Gracia der spanischen Sportzeitung "Marca".

Zu den genauen Umständen ihres Todes wurde zunächst nichts bekannt. Die ehemalige Marussia-Pilotin war im Vorjahr zu trauriger Berühmtheit gelangt, als sie bei Testfahrten schwer verunglückt war und ein Auge verloren hatte.

Die Formel 1 reagierte in Japan bestürzt auf die Todesnachricht.

Weiterlesen