Fernando Alonso geht davon aus, dass die Weichen für den WM-Titel in der Formel-1 in den kommenden vier Rennen gestellt werden.

"Den ersten Schritt müssen wir in Spa machen", betonte der spanische Ferrari-Pilot, der mit 39 Punkten Rückstand auf WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Red Bull in die zweite Saisonhälfte startet.

Der WM-Dritte setzt bei der Aufholjagd auf den dreimaligen Weltmeister unter anderem auch auf die leidvolle Erfahrung in der Saison 2012, als er zwischenzeitig 42 Punkte Vorsprung auf Vettel gehabt, am Ende aber erneut nicht den Titel geholt hatte.

"Wir haben gesehen, was alles passieren kann", meinte Alonso und versicherte: "Die Batterien sind voll für die WM. Es ist schwierig, aber wir müssen weiter daran glauben, dass wir es packen können."

Weiterlesen