Pastor Maldonado wurde nach dem Qualifying zum Brasilien-Grand-Prix um zehn Startplätze zurückversetzt, weil er nicht zum Wiegen angehalten hatte.

Durch die Rückversetzung des Williams-Piloten vom sechsten auf den 16. Platz rückt auch Sebastian Vettels WM-Rivale Fernando Alonso um einen Startrang auf, von der achten auf die siebte Position. Vettel startet von Platz vier aus in das Rennen am Sonntag.

Von Maldonados Rückversetzung profitieren unter anderem auch drei deutsche Piloten: Nico Hülkenberg (Force India) startet nun von Rang sechs, Nico Rosberg von Platz neun und dessen Mercedes-Teamkollege Michael Schumacher im letzten Rennen seiner Karriere von Position 13.

Auch Romain Grosjean wurde bestraft. Am Boliden des Lotus-Piloten musste nach der Quali das Getriebe gewechselt werden.

Der 26-Jährige, der Rang 18 in der Quali belegte, wird um fünf Plätze zurückversetzt und startet als Vorletzter.

Weiterlesen