Der Abschied von McLaren nach insgesamt 14 Jahren scheint Lewis Hamilton doch schwer zu Herzen gehen. Der Weltmeister von 2008 brach während eines TV-Interviews mit der "BBC" plötzlich in Tränen aus.

Mitten im Gespräch versagte plötzlich seine Stimme. "Ich wollte doch nicht vor der Kamera weinen", schluchzte der 27-Jährige, der in der kommenden Saison für Mercedes fahren wird: "Aber das wird ein sehr hartes Wochenende. Ich will mich unbedingt mit einem Sieg verabschieden."

Auf seinem Helm trägt Hamilton bei seinem Abschiedsrennen an diesem Wochenende eine Brasilien-Fahne mit der Aufschrift "Danke, McLaren."

Schon bei der Abschiedsparty im Hilton-Hotel in Austin in der Vorwoche sollen viele Tränen bei Hamilton geflossen sein. Der Brite steht seit seinem 14. Lebensjahr bei McLaren-Mitbesitzer und Ex-Teamchef Ron Dennis unter Vertrag.

Mit seinem Mentor hat er sich aber offenbar zerstritten. Dennis fehlte in Austin, und er fehlt auch in Sao Paulo.

Weiterlesen