Die Organisatoren des Großen Preises von Brasilien wollen Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am 25. November mit einer Überraschung in den Ruhestand verabschieden.

"Nicht einmal er weiß, was passieren wird. Wir sprechen nur mit Bernie (Ecclestone), damit der Programmablauf nicht gestört wird", erklärte Claudia Ito, Exekutiv-Direktorin des Großen Preises von Brasilien.

Bereits 2006 bei seinem ersten Abschied aus der Königsklasse hatte Schumacher sein finales Rennen in der brasilianischen Millionen-Metropole bestritten und damals von Fußball-Ikone Pele einen Pokal für seine sportlichen Leistungen überreicht bekommen.

Brasilianische Medien spekulieren, dass diesmal WM-Rekordtorjäger Ronaldo für die Überraschung sorgen soll.

Weiterlesen