Der langjährige Formel-1-Pilot David Coulthard hat Weltmeister Sebastian Vettel die Rosenwasser-Dusche von Abu Dhabi schnell verziehen - obwohl sie ihn in ungewohnte Schwierigkeiten brachte.

"Ich klebe überall, das Zeug fühlt sich an wie Zitronenlimonade. Ich hoffe, die Zuschauer haben das nicht gesehen", sagte der "BBC"-Experte: "Aber ich verzeihe Sebastian. Er ist ein unglaubliches Rennen gefahren und war zurecht einfach nur überglücklich."

Coulthard hatte in Abu Dhabi ausnahmsweise die Interviews auf dem Podium geführt. Als er Sieger Kimi Räikkönen befragte, schüttete ihm der drittplatzierte Vettel das im Emirat statt Champagner übergebene Rosenwasser in den Nacken.

Coulthard musste noch Stunden danach bei der "BBC" das Rennen analysieren. Zeit zum Duschen hatte der stets adrett gekleidete Schotte davor nicht.

Vettel hatte das Rennen wegen einer Rückversetzung aus der Boxengasse starten müssen und hatte es trotzdem aufs Podium geschafft.

Weiterlesen