Nico Hülkenberg hat mit seinem Wechsel von Force India zu Sauber die falsche Entscheidung getroffen - glaubt zumindest sein aktueller Teamkollege Paul di Resta.

"Ich bin überrascht, dass uns Nico verlässt, um zu einem direkten Konkurrenten zu gehen. Und ich glaube nicht, dass das ein Schritt nach vorne ist", sagte der Schotte.

Di Resta hatte während der Saison selbst bei Top-Teams auf dem Zettel gestanden, nachdem ihn der deutsche Stallrivale zuletzt überflügelt hatte, wird er wohl bei Force India bleiben.

Teamchef Vijay Mallya bedauert den Abgang des 25-Jährigen. Der Inder ist aber stolz darauf, den 2010 von Williams abgeschobenen Rheinländer wieder in die Formel 1 gebracht zu haben.

"Am Ende 2010 haben wir Nico als einen künftigen Star ausgemacht", sagte Mallya: "Es war eine tolle Aufgabe, sein Talent als Pilot weiterentwickeln zu dürfen. Paul und er haben jedes Wochenende 100 Prozent für uns gebracht und uns viele Punkte geholt."

Weiterlesen