Der frühere Formel-1-Weltmeister Jenson Button hofft, dass Rekordchampion Michael Schumacher "nicht noch einmal zurückkommen muss".

Dies sagte der Brite am Rande des Rennens in Abu Dhabi, offenbar in der Hoffnung, dass der 43-Jährige nach seinem zweiten Rücktritt am Saisonende ein ausgefülltes Leben führen wird.

"Es ist an der Zeit, eine andere Beschäftigung zu finden, aber das ist immer schwierig. Es wird Zeit und Mühe brauchen, das entstehende Loch zu füllen", sagte der McLaren-Pilot:

"Die Leute sagen, er hätte gar nicht erst zurückkommen sollen. Aber der Einzige, der das beurteilen kann, ist Michael selbst."

Button persönlich sieht das Comeback des siebenmaligen Champion aus sportlicher Sicht nicht als gescheitert an. "Es hat gezeigt, wie gut seine erste Karriere war und wieviel er erreicht hat", sagte der 32-Jährige:

"Die Leute haben viel von ihm erwartet. Er hat seine Erfolge nicht wiederholen können. Dennoch hat er sehr gute Arbeit geleistet. Es sah nur ziemlich durchschnittlich aus, weil man ihn mit dem Michael verglichen hat, der sieben Meisterschaften gewonnen hat."

Weiterlesen