Der kommende Sauber-Pilot Nico Hülkenberg hat erneut sein Interesse an einem Cockpit bei Ferrari deutlich gemacht.

"Ferrari ist schon sehr speziell, das will ich nicht verneinen", erklärt "Hülk", der zur kommenden Saison von Force India zum Schweizer Rennstall wechselt.

Allerdings will sich der 25-Jährige zunächst voll und ganz auf seine neue Aufgabe konzentrieren.

"Erst einmal freue ich mich auf die Aufgabe bei Sauber. Was danach kommt, steht in den Sternen und ist sehr weit weg im Moment. Das wird sich alles ergeben, je nachdem, wie gut die nächste Saison läuft", sagte der 25-Jährige.

Hülkenberg hatte bereits verlauten lassen, "lose Gespräche" mit Ferrari gehabt zu haben, bevor er bei Sauber unterschrieben hatte.

Weiterlesen