Beim Wechsel des früheren Formel-1-Weltmeisters Lewis Hamilton von McLaren zu Mercedes hat Geld wohl nur eine untergeordnete Rolle gespielt.

"Ich weiß, dass wir ihm ein sehr großes finanzielles Angebot gemacht haben", sagte Teamchef Martin Whitmarsh.

Nach Meinung von Whitmarsh wäre Hamilton bei der Unterzeichnung eines neuen Vertrages zum bestverdienenden Fahrer der kommenden Saison avanciert.

"Wir haben mit Lewis' Management keine Einigung über die Vertragsbedingungen erzielt, und sein Management hat entschieden, woanders hinzugehen", sagte Whitmarsh.

An Freitag war bekannt geworden, dass sich Mercedes zum Saisonende von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher trennt und ihn durch Hamilton ersetzt.

Der Brite erhält bei den Silberpfeilen einen Dreijahresvertrag und soll laut Daily Mail mit 60 Millionen Pfund (rund 75,5 Millionen Euro) honoriert werden. Das Grundgehalt soll bei 15 Millionen Pfund (18,9) liegen.

Weiterlesen