Mark Webber wird nicht zurückversetzt und startet somit beim Singapur-Grand-Prix von Platz sieben.

Der australische Red-Bull-Pilot, der im ersten Qualifying-Abschnitt Marussia-Fahrer Timo Glock blockiert hatte, erhielt von den FIA-Rennkommissaren lediglich eine Verwarnung.

Weiterlesen