WM-Spitzenreiter Fernando Alonso hat seine süffisanten Bemerkungen über Weltmeister Sebastian Vettel relativiert.

"Natürlich fährt auch Seb sehr stark und hat das Fahren nicht verlernt", erklärte er: "Vielleicht hat er in diesem Jahr einfach wirklich nur ein Auto, das nicht so konkurrenzfähig ist und hat es deshalb schwieriger."

Zuvor hatte der spanische Ferrari-Pilot ausdrücklich den aktuell mit nur zwei Punkten Vorsprung auf Vettel auf Rang zwei liegenden Lewis Hamilton als stärksten Rivalen genannt.

Der McLaren-Pilot sei "der Einzige, der auch ohne das beste Auto die Fähigkeit hat, zu gewinnen", hatte Alonso gesagt. Die anderen - also auch Vettel - "gewinnen, wenn das Auto gut ist. Wenn es aber nicht gut ist, dann gewinnen sie nicht."

Weiterlesen