Der frühere deutsche Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen geht davon aus, dass Michael Schumacher auch in der Saison 2013 in der Königsklasse fahren wird.

"So kann er auf jeden Fall nicht aufhören", sagte der 45-Jährige dem "Express": "Michael und Mercedes werden sich noch mal hinsetzen und schauen, ob sie ein Auto fürs Gewinnen hinkriegen. Es fehlt ja nicht viel. Er wird alles versuchen, um das zu erreichen."

Und Frentzen weiter: "Michael ist noch gut dabei. Dass er sich das einfacher vorgestellt hat, das wissen wir auch. Sein Auto ist nicht das Beste der Formel 1. Aber er hat den Ehrgeiz, dass er das durchziehen wird."

Ob sich der Vizeweltmeister von 1997 selbst ein Comeback in der Formel 1 vorstellen kann?

"Ein, zwei Runden zu fahren würde ich mir schon noch zutrauen. Aber ernsthaft müssen wir darüber nicht reden. So alte Knacker fahren nicht mehr Formel 1. Da müsste ein Teamchef schon gehirnamputiert sein, wenn der mich jetzt deswegen anruft", so Frentzen.

Weiterlesen