Ferrari-Boss Luca di Montezemolo schließt einen Wechsel des zweimaligen Weltmeisters Sebastian Vettel zur "Scuderia" nicht aus.

"Vettel ist mehr oder weniger in der Lage, in der sich Michael Schumacher bei Benetton vor seinem Wechsel zu Ferrari befand. Er hat zwei Titel gewonnen, er ist jung, ein toller Pilot und macht Erfahrung. Wenn man mich theoretisch nach dem Namen eines Ferrari-Piloten für die Zukunft fragen würde, würde ich ihn nennen", sagte Montezemolo "Sky".

Vettel steht bis 2014 bei Red Bull unter Vertrag.

Montezemolo dementierte außerdem Gerüchte über einen Wechsel des Mexikaners Sergio Perez zu Ferrari.

"Es freut mich für ihn, weil er dank seiner Erfahrung bei der Akademie Ferrari gewachsen ist. Doch damit ein junger Pilot ans Steuer eines Ferrari gesetzt wird, muss er mehr Erfahrung haben", sagte Montezemolo.

Weiterlesen