Rekordweltmeister Michael Schumacher erwartet ein emotionales Wochenende rund um den Großen Preis von Italien am Sonntag.

"Wenn ich an Monza denke, bekomme ich sofort einen imaginären roten Schleier vor meinen Augen", sagte der 43 Jahre alte Mercedes-Pilot:

"Hier schlägt das Rennherz Italiens, hier atmet alles Ferrari, hier muss ich unweigerlich an die tolle Zeit denken."

Schumacher hatte von 1996 bis 2006 im Ferrari-Cockpit gesessen und gewann zwischen 2000 und 2004 fünf seiner insgesamt sieben Weltmeistertitel mit. Vor den Tifosi in Monza feierte er zudem fünf Grand-Prix-Siege.

"Was mich besonders freut, ist, dass ich nach all den Jahren von den Tifosi noch immer so herzlich begrüßt werde", erklärte Schumacher in der Mercedes-Pressemitteilung:

"Daher hoffe ich natürlich, dass ich ihnen jetzt in Mercedes-Silber einen guten Kampf bieten und ein würdiger Gegner sein kann."

Ferrari-Pilot Fernando Alonso führt die Gesamtwertung mit 164 Punkten vor Doppelweltmeister Sebastian Vettel (140) an.

Schumacher liegt mit 35 Punkten auf dem zehnten Platz. 2010 war der Kerpener für Mercedes in die Formel 1 zurückgekehrt. Der größte Erfolg seit seinem Comeback war der dritte Platz im Juni dieses Jahres beim Großen Preis von Europa in Valencia.

Weiterlesen