Pastor Maldonado hat sich wegen des Feuers in der Williams-Box im Anschluss an seinen Sieg in Barcelona große Sorgen um seine Team-Mitabeiter gemacht.

"In diesem Moment hatte ich goße Angst um uns alle", sagte der Venezolaner bei einer Telefonkonferenz von Williams.

Als das Feuer ausbrach, hatten gerade einige Mitglieder des Teams, inklusive Besitzer Frank Williams, für ein Siegerfoto posiert.

"Ich denke, wir können alle sehr froh sein, dass es zu keinem größeren Schaden gekommen ist", sagte Maldonado.

Der 27-Jährige wurde fotografiert, als er seinen kleinen Cousin außer Gefahr brachte. "Ich habe meinen Cousin gesehen, der von einer früheren Verletzung gehandicapt war", sagte Maldonado. "Ich habe ihn huckepack genommen und aus der Box gebracht."

Weiterlesen