Die neue zweite Eishockey-Bundesliga wird am 13. September mit zwölf Mannschaften in ihre Premieren-Saison starten.

Alle Klubs erhielten die Lizenz für die sogenannte Deutsche Eishockey Liga (DEL) II.

"Wir freuen uns, dass alle Klubs das Verfahren bestanden haben. Das macht uns optimistisch für unsere erste Saison", sagte der Rosenheimer Wilhelm Graue aus der Übergangsgeschäftsführung der zweiten Liga.

Damit ist auch die Arbeit des Lizenzierungsauschuss, bestehend aus dem Ingolstädter Wirtschaftsberater Rudolf Kugler, dem unabhängigen Berater Detlef Kornett, sowie Uwe Harnos, dem Präsidenten des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) beendet.

Die Vereine in der Übersicht:

Bietigheim Steelers, Starbulls Rosenheim, Fischtown Pinguins Bremerhaven, ESCD Dresden, EHC "Lausitzer Füchse", Heilbronner Falken, EVR Tower Stars, ESV Kaufbeuren, SC Riessersee, Bad Nauheim, Eispiraten Crimmitschau, Landshut.

Weiterlesen