Für den ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist die European Trophy trotz eines Dreierpacks von Neuzugang John Laliberte bereits nach der Gruppenphase beendet.

Die Bayern unterlagen in ihrem letzten Spiel der West Division beim EV Zug aus der Schweiz mit 4:5 (0:3, 2:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung und verpassten dadurch die letzte Chance auf den Einzug in die Play-offs des internationalen Vorbereitungsturnier.

Für den deutschen Vizemeister Adler Mannheim war die Tabellenspitze bereits vor der 2:3 (0:1, 0:1, 2:1)-Niederlage beim Schweizer ZSC Lions außer Reichweite geraten.

Die Kurpfälzer, für die Matthias Plachta (46.) und Christoph Ullmann (47.) trafen, blieben durch die fünfte Niederlage im siebten Spiel Schlusslicht der West Divison.

Die Ingolstädter hätten bei einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten um die Tabellenspitze sogar noch auf den Gruppensieg hoffen dürfen.

Doch auch die Tore von Michel Periard (32.) und Laliberte (34./54./60.) reichten nicht, um den notwendigen Erfolg zu erzielen. Kurz nach Beginn der Verlängerung besiegelte Andy Wozniewski den K.o. für die Panther.

Weiterlesen