© getty

Der slowakische Ex-Weltmeister Miroslav Satan hängt nach dem Aus bei der Eishockey-WM in Minsk seine Schlittschuhe an den Nagel.

"Ich habe schon während der Saison entschieden, dass ich aufhören werde", sagte der 39-Jährige nach dem bedeutungslosen 4:3 gegen Dänemark im letzten Vorrundenspiel: "Ich kann es jetzt noch nicht richtig realisieren, aber ich denke, es ist die richtige Entscheidung."

Der ehemalige NHL-Stürmer hatte 2002 in Schweden mit der Slowakei den einzigen Weltmeistertitel gewonnen und bestritt in Weißrussland seine insgesamt 14. Weltmeisterschaft.

Der Stanley-Cup-Sieger von 2009 mit den Pittsburgh Penguins nahm zudem an vier Olympischen Spielen teil. Zuletzt spielte er für den slowakischen Klub Slovan Bratislava in der Kontinental Hockey League (KHL).

Hier gibt es alles zum Eishockey

Weiterlesen