Finnland und die Schweiz lieferten sich ein enges Duell © getty

Die finnische Nationalmannschaft hat im WM-Vorrundenspiel gegen die Schweiz im Penalty-Schießen gewonnen.

Die Skandinavier lagen nach 40 Minuten mit 2:0 vorne, die Eidgenossen drehten das Spiel jedoch im dritten Drittel.

Im Penalty-Schießen vergaben dann auf beiden Seiten jeweils vier Schützen, bis Iiro Pakarinen den Sieg der Finnen besieglte.

Tommi Kivistö hatte das erste Tor in der sechsten Minute erzielt, Olli Jokinen erhöhte in der 33. Minute auf 2:0.

Die Schweiz konnte den Rückstand jedoch in den letzten 20 Minuten ausgleichen. Reto Suri sorgte mit einem Doppelpack für den Gleichstand.

Die Eidgenossen sicherten sich somit einen Punkt, bleiben in der Gruppen-Tabelle allerdings weiter hinter dem deutschen Team.

Besser läuft es für die Finnen - sie befinden sich nach dem vierten Sieg im sechsten Spiel auf Viertelfinal-Kurs.

Hier gibts alles zur WM

Weiterlesen