Johnny Gaudreau (m.) sieht die USA bei der WM auf einem guten Weg © imago

Die USA gehen mit einer Mission in das WM-Vorrundenspiel gegen Lettland (ab 15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Nach der 1:6-Packung gegen Russland haben die Amerikaner etwas gut zu machen.

"Die Niederlage gegen Russland war natürlich hart", gibt Stürmer Johnny Gaudreau bei SPORT1 zu, versichert aber: "Das haben wir hinter uns gelassen. Unser Team wird jeden Tag besser."

Ein Erfolg des Bronzemedaillengewinners von 2013 gegen die Letten würde auch der deutschen Mannschaft helfen, die mit Lettland um Platz vier in der Gruppe A kämpft.

Mehr Berührungspunkte mit Deutschland erhält Gaudreau ab Herbst, wenn er mit David Wolf gemeinsam bei den Calgary Flames in der NHL aufläuft. Der 20-Jährige wirbt für den Klub: "Calgary ist eine tolle Stadt mit tollen Fans, die Flames sind eine tolle Franchise. Das wird sicher eine großartige Erfahrung für ihn."

Gaudreau besuchte am freien Mittwoch bei der WM zusammen mit Jimmy Hayes, Jake McCabe, Connor Murphy and Drew Shore die US-Botschaft in Minsk.

Verteidiger McCabe genoss den Besuch sichtlich: "Es war toll, mal vom Eis weg zu kommen und mit Menschen aus anderen Ländern zu sprechen, genauso wie mit Amerikanern hier, und zu sehen, was für eine große Sache die WM hier drüben ist."

Der 20-Jährige erklärte: "Diese Stadt ist sehr stolz auf ihr Eishockey und es war schön, ein bisschen gefeiert zu werden und unsere Eishockey-Erfahrungen zu teilen."

Hier weiterlesen: David Wolf im SPORT1-Interview

Weiterlesen