Marcel Goc (r.) kämpft mit Pittsburgh um das Playoff-Halbfinale © getty

NHL-Profi Marcel Goc ist für Bundestrainer Pat Cortina bei der WM in Minsk kein Thema.

"Ich glaube nicht. Das ist wohl zu spät", sagte der 49-Jährige nach dem Training am Montag. Stürmer Goc, der bereits an sieben A-Weltmeisterschaften teilgenommen hat, könnte am Dienstag mit den Pittsburgh Penguins in den Play-offs um den Stanley Cup ausscheiden.

Nach sechs Spielen im Viertelfinale gegen die New York Rangers steht es 3:3. Vier Siege sind zum Weiterkommen notwendig, Pittsburgh hat zuletzt zweimal nacheinander verloren. "Ich hoffe, er kommt weiter. Er hätte es verdient. Wir wünschen ihm jedenfalls alles Gute", sagte Cortina.

Weiterlesen