Die deutsche Mannschaft siegt erst im Penaltyschießen © getty

Die deutsche Nationalmannschaft hat nur knapp einen Fehlstart in die WM in Minsk vermieden.

Gegen Aufsteiger Kasachstan siegte das Team von Bundestrainer Pat Cortina mit viel Mühe 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen.

Der Mannheimer Matthias Plachta (19.) und der Hamburger Thomas Oppenheimer mit dem entscheidenden Penalty erzielten die Tore für die junge Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), die mit fünf WM-Neulingen spielte.

Andrej Gawrilin hatte die Kasachen, die in den letzten zehn Jahren nur zwei Spiele bei einer A-WM gewannen, in Führung gebracht (11.). Upper traf im Penaltyschießen.

Das deutsche Team muss sich deutlich steigern, wenn es im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe B am Sonntag (um 12.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen den Olympia-Achten Lettland bestehen will.

Hier gibts alles zur Eishockey-WM

Weiterlesen