Gastgeber Weißrussland war gegen die USA letztlich chancenlos © getty

Gastgeber Weißrussland hat in seinem Auftaktspiel bei der 78. Eishockey-Weltmeisterschaft eine deutliche Niederlage einstecken müssen.

Gegen die USA setzte es trotz eines zunächst lange ausgeglichenen Spiels am Ende eine bittere 1:6-Pleite.

Nach einer schönen Kombination über Tyler Johnson und Craig Smith brachte Brock Nelson den WM-Dritten von 2013 Mitte des ersten Drittels in Überzahl aus kurzer Distanz in Führung.

Mit drei schnellen Toren gegen Ende des zweiten Abschnitts sorgten die US-Amerikaner dann für klare Verhältnisse.

Zunächst traf Jacob Trouba aus der zweiten Reihe, 56 Sekunden danach legte Johnny Gaudreau mit einem herrlichen Treffer durch die Beine eines weißrussischen Verteidigers nach.

Erneut nur knapp zwei Minuten später setzte sich Jimmy Hayes klasse hinter dem weißrussischen Tor durch, Colin McDonald musste nur noch vollenden.

Vier Sekunden vor Ende des zweiten Drittels sorgte Andrei Stepanow mit seinem Powerplay-Treffer zum 1:4 zumindest für einen Funken Hoffnung beim einheimischen Anhang.

Die USA ließen mit konsequenter Abwehrarbeit aber kein Comeback mehr zu und schraubten das Ergebnis in der Schlussphase mit zwei Powerplay-Toren noch einmal in die Höhe.

Im zweiten Abendspiel setzte sich Tschechien gegen die Slowakei erst in der Overtime mit 3:2 durch.

Jakub Klepis sorgte nach knapp zwei Minuten in der Verlängerung für den entscheidenden Treffer.

Zuvor hatte Ondrej Nemec die Tschechen im ersten Drittel in Überzahl in Führung gebracht, ehe Michel Miklik und Marek Viedinsky das Spiel im zweiten Abschnitt zugunsten der Slowaken drehen konnten.

Der inzwischen 42 Jahre alte NHL-Superstar Jaromir Jagr rettete die Tschechen erst kurz vor Ende des dritten Drittels in die Verlängerung.

Die Spiele im Stenogramm:

Weißrussland - USA 1:6 (0:1, 1:3, 0:2)Tore: 0:1 Brock (12:22), 0:2 Trouba (34:59), 0:3 Gaudreau (35:55), 0:4 McDonald (37:42), 1:4 Stepanow (39:56), 1:5 Trouba (54:58), 1:6 Gardiner (56:57)Schiedsrichter: Frano, Sindler (Tschechien)Zuschauer: 13.600Strafminuten: Weißrussland 14 - USA 6

Slowakei - Tschechien 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:1) n.V.Tore: 0:1 Nemec (6:24), 1:1 Miklik (25:16), 2:1 Viedensky (35:45), 2:2 Jagr (57:53), 2:3 Klepis (61:50)Schiedsrichter: Bulanow/Piechaczek (Russland/Finning)Zuschauer: 7900Strafminuten: Slowakei 10 - Tschechien 8

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23IIHFWorlds"]

Weiterlesen