Co-Gastgeber Schweden und Olympiasieger Kanada können im weiteren Verlauf der 76. Eishockey-WM in Stockholm und Helsinki auf zusätzliche NHL-Kräfte zurückgreifen.

Ab Samstag verstärkt Patric Hörnquist die Tre Kronor. Der Stürmer war mit seinem NHL-Klub Nashville Predators in den Western Conference Finals an den Phoenix Coyotes gescheitert.

Hörnquist ersetzt Joel Lundquist, dessen WM bereits nach drei Spielen aufgrund eines gebrochenen Augenhöhlenknochens vorzeitig beendet ist. Mit der Nominierung von Hörnquist, der bereits am Samstag gegen Italien auflaufen soll, haben die Schweden noch einen Platz für einen Feldspieler und einen für einen Torhüter in ihrem Kader frei.

Das komplette Kontingent hat hingegen Kanada ausgeschöpft. Die Ahornblätter meldeten Verteidiger Kris Russell von den St. Louis Blues nach.

Weiterlesen