Bei der WM in Schweden und Finnalnd hat ein böser Check die Partie zwischen Kasachstan und Frankreich in Helsinki überschattet.

Der Kasache Roman Starchenko war vom Franzosen Sacha Treille mit einem Hit zu Boden gebracht worden und lag anschließend minutenlang auf dem Eis.

Immerhin konnte der Stürmer, wenn auch sehr benommen, auf eigenen Beinen zur Spielerbank zurückkehren.

Über die Schwere der Verletzung wurde noch nichts bekannt, die Anzeichen deuten jedoch auf eine Gehirnerschütterung hin.

Für Treille war die Partie ebenfalls beendet. Der Franzose erhielt eine Spieldauerdisziplinarstrafe wegen Checks gegen Kopf und Nacken. Zudem erwartet Treille voraussichtlich noch eine längere Pause seitens des Weltverbands.

Weiterlesen