Bei der Eishockey-WM in Minsk trifft sich die Elite auf dem Eis. SPORT1 ist live dabei und gibt alle Infos zum Turnier.

[kaltura id="0_pok4pgwa" class="full_size" title=""]

München/Minsk - Für Deutschland ist das Ziel ganz klar.

Ins WM-Viertelfinale soll es für das DEB-Team von Pat Cortina in Weißrussland gehen.

Der Auftakt mit zwei Siegen gegen Lettland und Kasachstan ist dem deutschen Team äußerst gut gelungen.

Die weiteren Auftritte des DEB-Teams können Sie LIVE im TV auf SPORT1 verfolgen. Und auch im LIVESTREAM bringt SPORT1 die schnellste Mannschaftssportart der Welt zu Ihnen nach Hause.

Die aktuelle Berichterstattung zur Eishockey-WM mit LIVE-TICKER, Video-Highlights, Statistiken, Spielplan und Diashows können sie auf allen Plattformen verfolgen.

Auf SPORT1.de, der SPORT1 App, im Teletext-Special ab der Seite 170, im Radio auf SPORT1.fm und über die Sozialen Netzwerke bei Facebook und Twitter erfahren Sie alles rund um die Eishockey-WM.

Nach dem Auftaktduell zwischen Vizeweltmeister Schweiz und Rekordtitelträger Russland überträgt SPORT1 noch den Turnierstart von Gastgeber Weißrussland mit dem letztjährigen Bronzemedaillengewinner USA.

Vor dem Start ins Turnier beantwortet SPORT1 die brennendsten Fragen:

Wo wird gespielt?

[image id="6a9b3b63-63ae-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Nachdem Weißrussland mit seiner Bewerbung für die WM 2013 noch scheiterte, setzte sich die Hauptstadt Minsk im zweiten Anlauf durch.

Gespielt wird in zwei Arenen. Die Minsk-Arena fasst 15.000 Zuschauer und ist unter anderem der Austragungsort der Halbfinals, des Spiels um Platz drei und des Finales.

Bis zum Viertelfinale wird zudem in der 8000 Zuschauer fassenden Tschyschouka-Arena gespielt. Dort werden alle Vorrundenspiele der Gruppe A ausgetragen.

SHOP: Jetzt Eishockey-Fanartikel kaufen

Wer sind die Favoriten?

Neben Titelverteidiger Schweden ist dieses Jahr vor allem mit den Tschechen zu rechnen. Russland ist nach dem Umbruch mit neuem Trainer ebenso wie die jungen Teams der Kanadier und Amerikaner zum Favoritenreis zu zählen, geht aber nicht als Topfavorit ins Turnier.

Bei der WM im vergangenen Jahr sorgte allerdings der Außenseiter aus der Schweiz mit der dem Finaleinzug für Furore. Vielleicht ein Vorbild für das DEB-Team? Das konnte das letzte Mal im Olympiajahr 2010 glänzen - ein gutes Omen?

SPORT1-Experte Erich Goldmann glaubt an ein ordentliches Turnier des deutschen Teams: "Für die deutsche Mannschaft ist es Pflicht, bei sieben Vorrundenspielen nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Ich traue dem Team von Trainer Pat Cortina ein gutes Turnier zu, weil sie sich in der Vorbereitung als geschlossene Einheit präsentiert haben und die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern passt."

[kaltura id="0_eylrq6wg" class="full_size" title="Leon Draisaitl Deutschlands Hoffnungstr ger"]

Welche Spiele zeigt SPORT1?

SPORT1 überträgt bis zum Finale am 25. Mai 34 Spiele live, davon drei exklusiv im LIVESTREAM.

Insgesamt wird im Free-TV über 80 Stunden live berichtet, darunter von allen Spielen der deutschen Mannschaft sowie allen Spiele der K.o.-Runde, inklusive der beiden Halbfinal-Begegnungen und des Finales.

Exklusiv im LIVESTREAM laufen die Vorrunden-Partien Kanada ? Schweden und USA ? Finnland (18. Mai, 15.40 Uhr im LIVESTREAM) sowie das Spiel um Platz drei (25. Mai, 15.25 Uhr im LIVESTREAM)

Neben den TV-Übertragungen bieten SPORT1.de sowie die SPORT1-App eine ausführliche Berichterstattung rund um die WM inkl. Live-Ticker, Live-Scores, Spielberichten, Vorschauen, Interviews, aktuellen Bildergalerien, Kolumnen von SPORT1-TV-Experte Erich Goldmann sowie den Highlights aller wichtigen Spiele in Zusammenfassungen.

[kaltura id="0_zjwuzlo3" class="full_size" title="SPORT1 mit dem DEB Team im Flieger nach Minsk"]

Wann spielt Deutschland?

Zum Auftakt trifft Deutschland am Samstag ab 11:30 Uhr in der Gruppe B auf Kasachstan (LIVE im TV auf SPORT1 und im TICKER).

Weitere Gruppengegner der DEB-Auswahl sind Rekordweltmeister Russland, die USA, Finnland, die Schweiz sowie Lettland und Gastgeber Weißrussland.

Sämtliche Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft finden in der Minsk-Arena statt.

Die Termine:

Samstag, 10. Mai, 11.30 Uhr: Deutschland - KasachstanSonntag, 11. Mai, 12.40 Uhr: Deutschland - LettlandDienstag, 13. Mai, 15.30 Uhr: Deutschland - FinnlandMittwoch, 14. Mai, 15.30 Uhr: Deutschland - SchweizSamstag, 17. Mai, 15.30 Uhr: Deutschland - WeißrusslandSonntag, 18. Mai, 19.30 Uhr: Deutschland - RusslandDienstag, 20. Mai, 11.30 Uhr: Deutschland - USA (DATENCENTER: Der WM-Spielplan)

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23IIHFWorlds"]

Wie ist der Modus?

Gespielt wird nach IIHF-Regeln.

In zwei Achtergruppen spielen die 16 Teilnehmer um die Teilnahme an der K.o.-Runde. Bei Gleichstand nach 60 Minuten folgen eine maximal fünfminütige Verlängerung und gegebenenfalls ein Penaltyschießen.

Die ersten vier jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Dort trifft der Erste der Gruppe A auf den Vierten der Gruppe B, der Zweite der Gruppe A auf den Dritten der Gruppe B und so weiter.

Die Gruppenletzten aus Gruppe A und B steigen in die Division I ab.

Bei Punktgleichheit zweier Teams entscheidet der direkte Vergleich. Bei Punktgleichheit von mehr als zwei Mannschaften entscheiden folgende Kriterien:

1. Die Punktausbeute in den direkten Duellen untereinander

2. Die Tordifferenz aus den Duellen untereinander

3. Die Anzahl der erzielten Tore in den Spielen untereinander

4. Wenn möglich die Punkte, Tordifferenz und Tore gegen die nächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft

5. Selbiges gegen die übernächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft

6. Die Platzierung in der Weltrangliste des Jahres 2013

Weiterlesen