Flügelmann Patrick Dwyer (r.) spielt seit 2009 bei den Carolina Hurricanes © getty

In der Verlängerung erlöst US-Boy Johnson gegen Erzrivale Kanada sein Team. Deutschlands kommender Gegner Lettland verliert.

Stockholm - Der zweimalige Weltmeister USA hat bei der Eishockey-WM (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de) in einem packenden Prestige-Duell seinen Erzrivalen Kanada in die Schranken gewiesen.

In einem höchst spannenden Spiel mit zahlreichen Torchancen bewiesen die US-Boys in Helsinki am Ende die besseren Nerven und gewannen gegen den Olympiasieger mit 5:4 (1:1, 1:1, 2:2, 1:0) nach Verlängerung.

Den Siegtreffer erzielte NHL-Profi Jack Johnson (Columbus Blue Jackets) nach 1:47 Minuten in der Overtime im Powerplay.

Eine Sekunde vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Kanadas NHL-Star John Tavares, Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 (7.), eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe wegen Spielverzögerung kassiert.

Das anschließende Überzahlspiel nutzten die USA eiskalt aus.

Zweiter Sieg in Folge

Durch ihren erst zweiten WM-Sieg über ihren Erzrivalen seit 1985 behaupteten die Amerikaner ihre Führung der Vorrundengruppe A.

Zum Auftakt hatte der Olympiazweite Frankreich klar mit 7:2 geschlagen.

Russland bezwingt Lettland

Angeführt vom überragenden NHL-Topscorer Jewgeni Malkin hat Rekordweltmeister Russland sein erstes Spiel bei der WM in Schweden und Finnland gewonnen.

Der Mitfavorit setzte sich in der Vorrundengruppe B gegen Lettland trotz eines zwischenzeitlichen 0:1-Rückstandes am Ende klar mit 5:2 (0:1, 2:0, 3:1) durch.

Nächster DEB-Gegner

Die Letten sind am Sonntag (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de) nächster Gegner der deutschen Mannschaft, die zum Auftakt am Freitag Aufsteiger Italien mit 3:0 bezwungen hatte.

Stürmerstar Malkin von den Pittsburgh Penguins, der in der Hauptrunde der NHL-Saison in 75 Spielen 109 Scorerpunkte erzielt hatte, brachte die Sbornaja mit einem Doppelpack (37. und 46.) auf die Siegerstraße.

Nikulin mit der Führung

Zuvor hatte sein Teamkollege Ilja Nikulin (34.) die Führung der Letten durch Miks Indrasis (12.) ausgeglichen.

Alexander Popow markierte das 4:1 (51.), ehe der lettische NHL-Profi Kaspars Daugavins um ein Tor (56.) verkürzte. Jewgeni Kusnezow erzielte nur eine Minute später den 5:2-Endstand ( 551566 DIASHOW: Die Stars der WM ).

[kaltura id="0_jt2nm8rn" class="full_size" title="Russland bezwingt DEB Gegner Lettland"]

Schweden übernimmt Tabellenspitze

Die Tabellenführung in der Deutschland-Gruppe übernahm derweil Co-Gastgeber Schweden.

Der Vize-Weltmeister setzt sich am Abend gegen Tschechien mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) durch.

Schweiz bezwingt Kasachstan

In der Gruppe A feierte die Schweiz einen überlegenen 5:1 (2:0, 3:1, 0:0)-Erfolg über Aufsteiger Kasachstan.

NHL-Profi Mark Streit von den New York Islanders trug sich dabei zweimal (12. und 25.) in die Torschützenliste ein.

Weiterlesen