Die deutsche Nationalmannschaft trägt ihre ersten beiden Vorbereitungsspiele für die Weltmeisterschaft vom 9. bis 25. Mai 2014 in Minsk am 10. und 11. April in Weißwasser und Crimmitschau aus. Gegner des DEB-Teams wird dabei jeweils Frankreich sein.

Das gab der Deutsche Eishockey-Bund am Donnerstag bekannt. Die Partien werden im Rahmen der sogenannten Euro Hockey Challenge der besten zwölf europäischen Nationen ausgetragen.

"Wir befinden uns in dieser Saison in der glücklichen Situation, dass wir auf einen größeren Kreis an Spielern zurückgreifen können als in den letzten Jahren", sagte Bundestrainer Pat Cortina:

"Somit können wir eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen. Aber auch Frankreich wird mit einer Top-Besetzung antreten."

Gegen die Franzosen, die gemeinsam mit dem DEB die WM 2017 ausrichten, hatte es zuletzt bei der WM in Schweden und Finnland einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegeben.

In der WM-Vorbereitung sind weitere Tests in Finnland und Russland sowie die Generalprobe am 6. Mai gegen die USA geplant.

Hier gibt es alles zum Eishockey

Weiterlesen