Bundestrainer Jakob Kölliker soll auch Sportdirektor beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) werden.

Nach Agenturinformationen haben der Verband und die Deutsche Eishockey Liga (DEL) den DEB-Präsidenten Uwe Harnos ermächtigt, dem Schweizer ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten.

Köllikers Ja steht indes noch aus. "Wir haben mal darüber gesprochen, aber da ist noch nichts entschieden", sagte Kölliker. "Für mich steht jetzt erst die WM an, da mache ich keine Vertragsverhandlungen."

Auch der DEB bestätigte Gespräche mit Kölliker bezüglich der Einbindung des Schweizers in künftige Verbandsstrukturen. Derzeit sei aber noch offen, wie und in welcher Form dies geschehen kann, ließ der DEB in einer offiziellen Mitteilung verlauten.

Kölliker soll den seit der Entmachtung von Franz Reindl vakanten Posten möglichst schnell übernehmen. Um die Konzentration des deutschen Teams auf die WM in Schweden und Finnland (4. bis 20. Mai 2012) nicht zu gefährden, will der DEB die Gespräche mit Kölliker aber erst nach den Titelkämpfen fortführen.

Weiterlesen