Michael Wolf war 2011 Torschützenkönig in der Deutschen Eishockey Liga © imago

Gegen Italien fordert Bundestrainer Pat Cortina vom DEB-Team eine Leistungssteigerung. Es gilt, die Nervosität abzulegen.

Von der Olympia-Qualifikationberichtet Rainer Nachtwey

Bietigheim - Die erste Pflichtaufgabe ist erfüllt, noch fehlen zwei Siege zum großen Traum Olympia.

Nach dem erfolgreichen, wenn auch etwas holprigen Auftakt gegen die Niederlande, geht es auch im zweiten Spiel erneut um Alles.

"Wir wissen, dass jedes Spiel entscheidend sein kann. Aber wir müssen mit dem Druck umgehen. Das erste Spiel haben wir geschafft", sagte Kapitän Michael Wolf vor der Partie gegen Italien (ab 19.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Italien noch mehr unter Druck

Gegen die Italiener, die ihr Auftaktspiel gegen Österreich 2:3 verloren hatten, ist eine Leistungssteigerung vor allem im Vergleich zu den ersten beiden Dritteln nötig.

"Wir müssen im nächsten Spiel so starten, wie wir es im letzten Drittel gespielt haben. Dann tun wir uns vielleicht nicht ganz so schwer", meinte auch Wolf.

Für Italien geht es nach der Auftaktniederlage bereits um Alles. Mit einer weiteren Niederlage bestehen keine Chancen mehr auf Platz eins.

"Italienern kein Momentum geben"

Marcus Kink erwartet daher eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft.

"Das sind gute Einzelspieler. Sie werden hart am Mann stehen", meint der Mannheimer Stürmer: "Wir müssen uns Überzahlsituationen erarbeiten. Und vor allem den Italienern kein Momentum geben, damit sie ins Laufen kommen."

Und Bundestrainer Cortina gab seine Vorstellung bereits nach dem Niederlande-Spiel preis: "Wir müssen mit hoher Intensität, mit hohem Tempo und sehr konzentriert spielen und sicher in der Defensive stehen."

Kostner optimistisch

Beim Weltranglisten-16. ist man trotz der geringen Aussichten gegen den Favoriten Deutschland weiterhin optimistisch.

[image id="388b32f6-63e3-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

"Eine kleine Chance gibt es noch. Solange die Chance besteht, werden wir alles versuchen. Es ist zwar schwierig, aber wir glauben daran", sagte der gegen Österreich zum besten Spieler ausgezeichnete Diego Kostner.

SPORT1 hat die Fakten zur zweiten Partie der Olympia-Qualifikation.

Personal:

Nach der krankheitsbedingten Abreise von Sinan Akdag nominierte Bundestrainer Pat Cortina Bernhard Ebner nach. Der Düsseldorfer Verteidiger nimmt den letzten verbliebenen Platz im 23-Mann-Kader ein.

Damit deutet sich auch an, dass die Verletzung von Patrick Reimer, die sich der Nürnberger Stürmer im Spiel gegen die Niederlande zugezogen hatte, nicht schwerwiegend ist.

Eine Entscheidung gibt es im Tor der Nationalmannschaft. Dort wird Dennis Endras Rob Zepp ablösen. Endras hatte gegen die Niederlande als Backup nur auf der Bank gesessen.

Statistik:

Das letzte Aufeinandertreffen entschied die deutsche Mannschaft bei der WM in Stockholm mit 3:0 für sich. Damals erzielten Christoph Schubert, Patrick Reimer und Christopher Fischer die Tore.

Italiens Keeper Daniel Bellissimo verhinderte mit zahlreichen spektakulären Paraden einen höheren Sieg der DEB-Auswahl.

Insgesamt bringt es die DEB-Auswahl auf 30 Siege bei 16 Niederlagen und zehn Unentschieden in 56 Spielen. Bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 trennten sich die Teams 3:3, beim letzten Aufeinandertreffen in einer Olympia-Qualifikation siegte die deutsche Mannschaft im Februar 2000 in Ljubiljana mit 2:1.

Das sagen die Akteure:

Alexander Barta: Wir haben uns letztes Jahr sehr schwer getan. Die Italiener haben ein sehr, sehr großes Herz, die werden alles geben, um uns zu schlagen.

Pat Cortina: Wir müssen unsere Nervosität, die wir gegen die Niederlande hatten, ablegen. Bei den Italienern sind noch aus meiner Zeit als italienischer Nationaltrainer zehn, zwölf Spieler im Kader.

Tom Pokel (Trainer Italien): Wir spielen, um zu gewinnen. Wir haben immer eine Chance. Deutschland ist der Topfavorit. Wir wollen gewinnen, Deutschland muss gewinnen.

Die Reihen:

Endras (Kotschnew)

Flaake - Festerling - D. Wolf

Rankel - Hospelt - Ma. Müller

Kink - Pietta - Schütz

Gogulla - Barta - Wolf

Baxmann - Braun

Goc - Mo. Müller

Petermann - Kohl

Ebner

[kaltura id="0_tp79vjj0" class="full_size" title="Glanzloser Pflichtsieg f r DEB Team"]

Weiterlesen