In seiner SPORT1-Kolumne fordert Rick Goldmann die Quali für Sotschi. Das Team hält er für überragend - bis auf die Abwehr.

Hallo Eishockey-Freunde,

mit der Olympia-Qualifikation in Bietigheim steht für Pat Cortina die erste große Bewährungsprobe an.

Für die Außendarstellung des deutschen Eishockeys ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen enorm wichtig.

Die deutsche Mannschaft ist seit 1952 unentwegt bei Olympia vertreten, und das darf auch dieses Mal nicht anders werden.

[image id="80c0ce63-6375-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Falls sich die DEB-Auswahl nicht für Sotschi qualifizieren würde, hätte das enorme Auswirkungen. Nicht nur Ansehen und Interesse am Eishockey-Sport würden sinken, auch die Fördergelder vom zuständigen Bundesinnenministerium.

Verringern sich die Fördergelder vom Staat, müssen sie anderweitig beschafft werden, oder die Zukunft leidet darunter.

Das heißt, verpasst die deutsche Mannschaft die Teilnahme an Olympia, wirkt es sich nicht nur aktuell auf die Nationalmannschaft, sondern auch auf die Mannschaft in einigen Jahren aus.

Aber Deutschland ist mit einer sehr guten Mannschaft in Bietigheim vertreten.

Im Tor sind wir überragend aufgestellt, da hat Bundestrainer Pat Cortina die Qual der Wahl. Jeder Einzelne des Trios Endras, Zepp oder Kotschnew kann die Nummer 1 bei dem Turnier sein.

Und auch im Sturm sind wir überragend besetzt. Es gibt die genügend Spieler, die für die nötigen Tore sorgen können.

Einzig in der Verteidigung sind wir in meinen Augen nur durchschnittlich aufgestellt. Dies ist auch durch Verletzungen wie die von Frank Hördler oder Christoph Schubert bedingt. Beide sind ein herber Verlust.

Allerdings bin ich davon überzeugt, dass Cortinas Spielweise und Taktikvorgabe für die nötige Stabilität in der Defensive sorgt.

Kommen wir zu unseren Gegnern. Zum Auftakt geht es gegen die Niederlande. Die Niederländer haben sich zwar überraschend in der Vorqualifikation durchgesetzt, aber Deutschland muss diese Partie ganz klar gewinnen.

Gleiches gilt für die Begegnung mit den Italienern, so dass es am Sonntag zu einem echten Endspiel gegen Österreich kommt. Der Sieger dieser Partie wird bei den Olympischen Spielen vertreten sein.

Gegen Österreich sind es immer besondere Duelle. Es ist immer eine außergewöhnliche Atmosphäre und meistens eine kampfbetonte Schlacht.

Ich bin schon ganz heiß drauf und von der Qualifikation unserer Mannschaft überzeugt.

Ich wünsche uns viel Spaß bei den Spielen.

Euer Rick Goldmann

Erich Goldmann, 36, stand 126 Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Eis. Der Verteidiger, der beim NHL-Draft 1996 an 212. Position von den Ottawa Senators gezogen wurde, bestritt ein Spiel in der NHL. Nach einer schweren Sprunggelenksverletzung beendete er 2008 beim EHC München seine Laufbahn. In seiner Karriere bestritt er für den EV Landshut, Adler Mannheim, Kaufbeurer Adler, Moskitos Essen, ERC Ingolstadt und Iserlohn Roosters 500 DEL-Spiele. Für SPORT1 kommentiert Goldmann seit 2008 die Spiele der Nationalmannschaft.

Weiterlesen