Don Jackson holte mit Berlin fün Meisertitel als Cheftrainer © getty

Der Berliner Meistermacher Don Jackson kehrt nach nur einem Jahr in die DEL zurück.

Der Amerikaner, der mit den Eisbären fünf Titel in sechs Jahren gewann, wird neuer Trainer bei Red Bull München.

Der 57-Jährige tritt damit die Nachfolge des Kanadiers Pierre Page an, der nach dem enttäuschenden Aus in den Vor-Playoffs als Eishockey-Direktor bei Red Bull weggelobt wurde.

"Unsere Ziele für die kommende Spielzeit sind dieselben wie immer: möglichst das beste Team der Hauptrunde und der Playoffs zu sein, um 2015 an der Champions League teilnehmen zu können", sagte Jackson. Der Amerikaner, der 2005 als Assistent von Page in Berlin seine Trainerzeit in Deutschland begann, erhält nach Angaben des Klubs einen "Vertrag mit langfristiger Laufzeit".

In der vergangenen Saison war er als Coach von Red Bull Salzburg Vizemeister der EBEL und österreichischer Meister geworden.

Seinen Posten in Salzburg übernimmt Dan Ratushny von den Straubing Tigers.

Der Kanadier hatte die Niederbayern 2012 ins DEL-Halbfinale geführt, in der abgelaufenen Saison die Playoffs aber deutlich verpasst.

In München war auch Meistertrainer Niklas Sundblad vom ERC Ingolstadt im Gespräch gewesen.

Der Schwede hatte die Oberbayern nach dem sensationellen Titelgewinn im Streit über einen neuen Vertrag verlassen.

Jackson, der als Spieler 1984 und 1985 an der Seite von Superstar Wayne Gretzky den Stanley Cup gewann, startete seine Trainerkarriere 1989 in der unterklassigen ECHL als Assistent, ehe er zu Page und den Quebec Nordiques in die NHL wechselte.

Anfang 2005 holte Page ihn als Co-Trainer zu den Eisbären in die DEL. Nachdem er zwischen 2005 und 2007 als Chefcoach bei der Düsseldorfer EG hinter der Bande gestanden hatte, kehrte Jackson nach Berlin zurück und krönte sich mit fünf Meisterschaften zwischen 2007 und 2013 zum DEL-Rekordtrainer.

Hier gibt es alles zum Eishockey

Weiterlesen