Rob Collins (r.) war in den Playoffs bester Scorer der Haie © getty

Die Düsseldorfer EG rüstet für die kommende Saison weiter auf. Das abgeschlagene Schlusslicht der vergangenen Spielzeit holte Stürmer Rob Collins von Vizemeister Kölner Haie zurück in die NRW-Landeshauptstadt.

Der 36-Jährige war mit drei Toren und zwölf Vorlagen Topscorer der Haie, die sich in der Finalserie dem ERC Ingolstadt mit 3:4 geschlagen geben mussten.

Collins war erst im Februar nach Köln gekommen.

Rob Collins wechselte im Sommer 2006 erstmals zur DEG und hatte für den achtmaligen deutschen Meister fünf Spielzeiten bestritten.

In dieser Zeit kam er in 297 Spielen auf 108 Tore und 180 Vorlagen. Er unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag plus Option für eine weitere Spielzeit.

DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer erklärte: "Rob wird uns sportlich in allen Belangen verstärken. Durch seine Erfahrung, seine spielerischen Fähigkeiten und seine Qualitäten im Überzahlspiel wird er sicherlich einer unserer Führungsfiguren."

Hier gibt es alles zum Eishockey

Weiterlesen