DiSalvatore stand 2012 im AHL All-Star Classic © getty

Der EHC Red Bull München aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat sich offenbar von seinem amerikanischen Außenstürmer Jon DiSalvatore (32) getrennt.

Das berichteten am Montag mehrere Münchner Medien übereinstimmend.

Grund soll das belastete Verhältnis zwischen DiSalvatore und Coach Pierre Page sein. Der Klub war für Nachfragen zunächst nicht zu erreichen.

DiSalvatore soll seinen Spind in der Kabine bereits geräumt und seinen Agenten mit der Suche nach einem neuen Klub beauftragt haben.

Vor zwei Wochen hatte der EHC bereits den Kanadier Sean O'Connor (32) suspendiert. Auch hier sollen atmosphärische Störungen zwischen dem Spieler und Page vorgelegen haben.

DiSalvatore war vor der laufenden Saison von den Hershey Bears aus der American Hockey League (AHL) nach München gewechselt und erzielte in 22 Saisonspielen sechs Treffer.

Zuletzt hatte der sechsmalige NHL-Spieler jedoch mehrfach als überzähliger Ausländer auf der Tribüne gesessen.

Hier gibt es alles zum Eishockey

Weiterlesen