Die Adler Mannheim sind mit einer Niederlage in die European Trophy gestartet.

Gegen den siebenmaligen Schweizer Meister ZSC Lions unterlag die Mannschaft von Trainer Harold Kreis nach einem schwachen Auftaktdrittel 2:5 (0:3, 1:1, 1:1).

Bereits nach 13 Minuten lagen die Adler, die auf die verletzten Jochen Hecht, Nikolai Goc und John Rheault verzichten mussten, durch Tore von Sven Bärtschi (2.), Morris Trachsler (7.) und Luca Cunti (13.) mit 0:3 in Rückstand.

Marcus Kinks (33.) Treffer zum 1: 3 konterte Marc-Andre Bergeron (35.) umgehend.

Steven Widmer (48.) erhöhte für die Lions, Mirko Hofflin (56.) traf zum Endstand.

Am Samstag trifft der sechsmalige deutsche Meister in seiner zweiten Partie auf den Schweizer Erstligisten EV Zug. Die Hauptrunde der European Trophy mit 32 Teams aus sieben europäischen Nationen endet am 8. September.

Die Finalrunde mit diesmal nur sechs Teams, darunter dem automatisch gesetzten Gastgeber Berlin, wird voraussichtlich Mitte Dezember ausgetragen.

Hier gibt's alle News zum Eishockey

Weiterlesen