Hoch motiviert und voller Zuversicht nimmt der sechsmalige Meister Adler Mannheim die kommende Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in Angriff.

"Wir gehören zu der Gruppe, die um die Meisterschaft spielen wird. Das war in den vergangenen Jahren so, und das wird auch in dieser Saison so sein", sagte Mannheims Trainer Harold Kreis im Rahmen der Saisoneröffnung.

Als Vorrundensieger waren die Kurpfälzer in der vergangenen Spielzeit völlig überraschend bereits im Viertelfinale der Play-offs am EHC Wolfsburg gescheitert.

"Das Jahr ist aber abgeschlossen. Wir begreifen das alles als eine Saison, in der wir viel gelernt haben", sagte Kapitän Marcus Kink.

Ob der 28 Jahre alte Stürmer auch künftig das "C" auf der Brust tragen wird, ist allerdings mehr als fraglich.

Publikumsliebling und Heimkehrer Jochen Hecht wird nach seiner NHL-Karriere wieder für die Adler auf Torejagd gehen und ist ein heißer Favorit für das Amt des Spielführers, der am kommenden Montag gewählt wird.

Hechts Vertrag war ursprünglich bis zum Ende der kommenden Saison datiert.

Wie Manager Teal Fowler am Montag allerdings mitteilte, wurde das Arbeitspapier aufgelöst und ein neuer Zweijahreskontrakt unterzeichnet.

Weiterlesen