Das Verletzungspech beim EHC Red Bull München hält an.

Am vergangenen Freitag verletzten sich im Heimspiel gegen Wolfsburg die beiden Stürmer Uli Maurer und Brent Aubin und stehen vorerst nicht zur Verfügung.

Den 27-jährigen Maurer zwingt ein Sehnenanriss in den Hüftrotatoren zu einer vierwöchigen Pause, Aubin (26) zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Wie lange der Neuzugang pausieren muss, kann noch nicht prognostiziert werden.

Neben Maurer und Aubin muss Cheftrainer Pat Cortina auch weiterhin auf die verletzten Profis Toni Ritter (Innenbandriss), Jason Ulmer (Halswirbelsäulentrauma), Felix Petermann (Muskelbündelriss) und Johan Ejdepalm (Ödem am Knöchel) verzichten.

EHC-Manager Christian Winkler: "Mit Uli fällt ein weiterer wichtiger Spieler für einen längeren Zeitraum aus. Das ist natürlich bitter. Bei Brent müssen wir die nächsten Tage abwarten und hoffen, dass er nicht ebenfalls mehrere Wochen fehlt sondern möglichst zügig in den Trainingsbetrieb zurückkehren kann."

Weiterlesen