Titelverteidiger Eisbären Berlin hat bei der Neuauflage des Finales der vergangenen Saison ein Debakel erlebt und steht nach dem zweiten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) punktlos im Tabellenenkeller.

Die Berliner unterlagen bei Vizemeister Adler Mannheim mit 1:6 (0:2, 0:2, 1:2). Die Mannheimer dürfen sich neben der gelungenen Revanche damit über die Tabellenführung freuen.

Vor 13.047 Zuschauern in Mannheim stellten Craig MacDonald (12.) und Adam Mitchell (16.) im ersten Drittel die Weichen auf Sieg für die Adler. Steven Wagner (33.) und Yanick Lehoux (37.) sorgten im zweiten Abschnitt für die Vorentscheidung.

Barry Tallackson (41.) erzielte kurz nach dem Start ins Schlussdrittel den Ehrentreffer, Marcus Kink (52.) und Christoph Ullmann (57.) stellten den Endstand her.

Weiterlesen