Am zweiten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Kölner Haie durch eine starke Aufholjagd den zweiten Sieg gefeiert und bleiben ungeschlagen.

Derweil feierten die Nürnberg Ice Tigers und die Augsburger Panther gelungene Saisonpremieren, auch die Düsseldorfer EG holte die ersten Punkte.

Die Haie drehten bei Vorjahres-Halbfinalist Straubing Tigers einen 0:2-Rückstand durch ein Tor-Festival im letzten Drittel in einen 4:2 (0:0, 0:2, 4:0)-Erfolg.

Nürnberg setzte sich mit 4:3 (0: 0, 3:1, 0:1) gegen die Hamburg Freezers durch, auch Augsburg startete durch ein 4:1 (0:1, 3:0, 1:0) bei den Iserlohn Roosters siegreich in die Saison. Iserlohn musste seine zwischenzeitliche Tabellenführung damit gleich wieder abgeben.

Die Düsseldorfer EG punktete im zweiten Spiel erstmals. Der achtmalige Meister gewann beim EHC München mit 3:2 nach Verlängerung (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) und verdarb den Bayern den Saisonauftakt.

Der ERC Ingolstadt gewann deutlich mit 5:0 (1:0, 2: 0, 2:0) gegen die Hannover Scorpions.

Dagegen musste der EHC Wolfsburg, Vorrunden-Dritter der vergangenen Saison, bereits die zweite Niederlage im zweiten Spiel hinnehmen. Gegen die Krefeld Pinguine verloren die Niedersachsen nach mitreißendem Schlussdrittel mit 4:5 (1:0, 0:2, 3:3).

Am Abend trat Meister Eisbären Berlin in der Neuauflage des Vorjahresfinales bei den Adlern Mannheim an.

Weiterlesen