Marco Sturm (r.) kehrt nach über 1.000 Spielen in der NHL zurück nach Deutschland © getty

Beim Comeback von Ex-NHL-Star Marco Sturm verlieren die Haie knapp und müssen die Tabellenspitze wieder den Gästen überlassen.

Die Adler Mannheim haben dem früheren NHL-Star Marco Sturm das Comeback in der DEL verdorben und die Kölner Haie von der Tabellenspitze verdrängt.

Der Vize-Meister setzte sich in einer Nachholbegegnung des 31. Spieltags bei den Haien mit 3:2 (0:1, 0:0, 3:1) durch (DATENCENTER: Die Saison 2012/13).

Mit 83 Punkten liegen die Mannheimer in der Tabelle nun zwei Zähler vor dem Team von Trainer Uwe Krupp.

Sturm (34), der 1006 NHL-Spiele Erfahrung nach Köln mitbringt, spielte in der ersten Reihe mit Andreas Falk und Christopher Minard.

Zuletzt hatte er während des Lockouts 2004/05 für den ERC Ingolstadt in der DEL gespielt.

Abschied von Haie-Manager Eichin

John Tripp brachte die Kölner in der sechsten Minute in Führung, doch Christoph Ullmann (50./53.) und Yanick Lehoux (55.) vermiesten dem scheidenden Kölner Geschäftsführer Thomas Eichin noch den Abgang aus der Domstadt.

Charles Stephens gelang in der Schlussminute der Anschlusstreffer (STENOGRAMME: Der 31. Spieltag).

Eichin (46) verabschiedet sich nach 14 Jahren in Richtung des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen.

Den Haien bietet sich bereits bereits am Sonntag in Mannheim die Gelegenheit zur Revanche.

Weiterlesen