Michael van Gerwen ist die Nummer zwei der Setzliste © getty

Die Darts-WM im Londoner "Ally Pally" (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) steckt mitten in ihrer entscheidenden Phase.

Am Samstag wurden zunächst die noch ausstehenden Achtelfinalspiele ausgetragen, ehe in der Abendsession die ersten Viertelfinals auf dem Programm stehen.

Im letzten Achtelfinalmatch konnte Turnierfavorit Michael van Gerwen ein frühes Aus gerade noch verhindern:

"Mighty Mike" lag gegen den "Flying Scotsman" Gary Anderson bereits mit 1:3 Sätzen in Rückstand und konnte bis dahin seine starke Form aus den ersten Runden nicht ausspielen. Anderson hatte in einem ausgeglichenen Match das Glück auf seiner Seite.

So vergab van Gerwen sowohl im ersten als auch im vierten Durchgang mehrere Satzdarts und musste die Sätze mit 2:3 Legs abgeben. Anderson überzeugte mit einer konstant guten Leistung und einer Doppelquote von über 44 Prozent.

Anschließend wurde der Drei-Dart-Average der Nummer zwei der Setzliste jedoch immer stärker, so dass "Mighty Mike" noch den Kopf aus der Schlinge ziehen konnte und den Entscheidungssatz mit 3:1 Legs für sich entschied. Mit einem Treffer auf die Doppel 9 beendete van Gerwen das Match.

Im Viertelfinale trifft der Niederländer auf Mark Webster, der am Freitag Mitfavorit Raymond van Barneveld ausschaltete.

Den Anfang der Nachmittagssession machte Doppelweltmeister Adrian Lewis im Duell gegen Mervyn King. "The Jackpot" unterstrich seine Titelambitionen mit einer souveränen Vorstellung.

Der an Nummer drei gesetzte Lewis startete mit einem 97er-Finish und machte ähnlich konsequent weiter - King hatte beim 0:3 keine echte Chance.

Enger ging es im zweiten Satz zu, doch als King einen Satzdart verschenkte, war Lewis seinerseits eiskalt zur Stelle. Nach einem weiteren Satz ohne Leg-Verlust musste Lewis im vierten Satz seinem Kontrahenten den Vortritt lassen.

Ein 180er-Start von Lewis machte aber schnell deutlich, wohin die Reise im fünften Satz gehen sollte - am Ende ein ungefährdeter 4:1-Sieg des Favoriten und damit der Einzug ins Viertelfinale.

Dort trifft Lewis auf "The Machine" James Wade.

Wade zeigte eine bärenstarke Vorstellung und ließ Publikumsliebling Devon Petersen kaum eine Chance.

Der ungesetzte Südafrikaner ließ seine wenigen Möglichkeiten, an "The Machine" heranzukommen, ungenutzt. Sieben 180er und ein starker Drei-Dart-Schnitt führten Wade zu einem souveränen 4:0, während das "Ally Pally" Verlierer Petersen feierte.

Im Viertelfinale (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) stehen sich im ersten Abendspiel "Snakebite" Peter Wright, der im Achtelfinale mit 105 den höchsten 3-Darts-Average des Turniers geworfen hat, und Wes Newton gegenüber. Danach werfen "Diamond" Ian White und der noch satzverlustfreie Australier Simon Whitlock um den Einzug unter die besten vier.

Die Partien des Tages im Überblick:

Adrian Lewis - Mervyn King 4:1

James Wade - Devon Petersen 4:0

Michael van Gerwen - Gary Anderson 4:3

Peter Wright - Wes Newton

Ian White - Simon Whitlock

Weiterlesen