Dave Chisnall und Phil Taylor bestreiten das Finale beim World Grand Prix 2013 am Sonntag (20.00 Uhr, LIVE im TV auf SPORT1).

Der Weltranglisten-Siebte Chisnall besiegte im ersten Halbfinale im Citywest Hotel in Dublin Justin Pipe mit 5:2. Taylor zog durch ein klares 5:1 gegen James Wade nach.

Im ersten Match erwischte Pipe den besseren Start. "The Force" wirkte zu Beginn sicherer und entschied den ersten Durchgang mit 3:1 für sich. Bis zum vierten Satz wechselten sich die beiden Kontrahenten mit den Satzgewinnen ab.

Langsam aber sich kaufte Chisnall seinem Rivalen den Schneid ab. Nachdem Pipe zuvor mit zwei Finishes auf das Bull's Eye für Highlights gesorgt hatte, offenbarte die Nummer zehn der Welt in Durchgang vier erstmals Schwächen.

Acht Darts vergab Pipe gleich im Auftakt-Leg. "Chizzy" nutzte seine Chance und holte sich insgesamt vier Sätze in Folge. Für den 33-jährigen Engländer ist es der erste Einzug in ein Major-Finale in seiner Karriere.

Rekordgewinner Taylor hingegen strebt am Sonntag bereits seinen elften Titel in Dublin an. "The Power" gab sich gegen Wade keine Blöße und ließ dem Weltranglisten-Fünften nicht den Hauch einer Chance.

"The Machine" wiederum erreichte zu keiner Zeit seine Topform und hatte dem solide spielenden Branchenprimus nichts entgegen zu setzen. Nur im dritten Satz keimte kurz Hoffnung bei Wade auf.

Letztlich reichte Taylor aber eine unspektakuläre Darbietung gegen seinen englischen Landsmann. Mit einem 100er-Finish beendete der 16-fache Weltmeister auf der Doppel-20 schließlich die einseitige Partie.

Weiterlesen