Andree Welge hat zum Auftakt der European Darts Championships in Mülheim an der Ruhr für eine große Überraschung gesorgt.

Der Bremer setzte sich mit 6:4 gegen Mark Webster durch und warf damit die aktuelle Nummer neun der Welt bereits in Runde eins aus dem Turnier.

Phil Taylor ist dagegen mit einem glanzlosen Erfolg gestartet.

"The Power" kam gegen den Schweden Magnus Caris am Ende zu einem ungefährdeten 6:3-Erfolg.

Auf verlorenem Boden standen dagegen zwei weitere deutschsprachige Profis:

Der Wiener Mensur Suljovic war bei seiner 2:6-Niederlage gegen Jerry Hendriks ähnlich chancenlos wie Thomas Seyer (Bremen), dem Wes Newton gar eine 0:6-Abreibung verpasste.

Am späten Abend greift Michael Rosenauer aus Bad Nauheim ins Geschehen ein. Er trifft auf den Briten Ronnie Baxter.

Außerdem stehen sich noch Meryvin King und Kevin Painter gegenüber.

Weiterlesen