James Wade (l.) und Adrian Lewis stehen im Achtelfinale der Darts-WM © getty

James Wade liegt gegen den "Pieman" scheinbar aussichtlos zurück, dreht dann aber die Partie. Adrian Lewis gibt sich keine Blöße.

München/London - Adrian Lewis hat sich selbst vorzeitig zu Weihnachten beschenkt und das Achtelfinale der Darts-Weltmeisterschaft 2014 ( LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM) erreicht.

"Jackpot" lieferte beim 4:1 gegen Vincent van der Voort eine starke Vorstellung ab und steht verdient unter den besten 16 Spielern des Turniers im Londoner "Ally Pally".

Überragender Start

Der Weltmeister von 2012 holte sich in einer hochklassigen Partie den ersten Satz mit einem überragenden Schnitt von über 111 Punkten pro Aufnahme und einem 146er-Finish.

Im zweiten Durchgang übertrumpfte er den ebenfalls stark aufspielenden "Dutch Destroyer" erneut. ( 819006 DIASHOW: Die verrücktesten Darts-Fans )

Zweiter Match-Dart bringt den Sieg

Nachdem sich van der Voort noch einmal auf 1:2 herankämpfte, konterte Lewis sofort und gewann die folgenden beiden Sätze.

Mit seinem zweiten Match-Dart beendete er schließlich das Spiel.

"Jackpot", dem als Erster im Turnier ein Drei-Darts-Schnitt von über 100 Punkten gelang, machte es damit besser als sein Mentor Phil Taylor. "The Power" war sensationell bereits in der zweiten Runde gegen Michael Smith ausgeschieden.

"The King" ohne Mühe

Lewis trifft nun im Achtelfinale auf Mervyn King. "The King" setzte sich 4:2 gegen Ricky Evans durch.

"Swampy" verpasste damit die nächste große Überraschung, nachdem er in der ersten Runde den an Nummer 19 gesetzten Ronnie Baxter aus dem Turnier geworfen hatte. ( 822529 DIASHOW: Die Bilder der Darts-WM )

Sensations-Comeback von Wade

James Wade ist derweil beim 4:3-Sieg gegen Andy Smith mit einem dunkelblauen Auge davon gekommen.

"The Machine" lag gegen "Pieman" bereits fast aussichtslos mit 0:3 in Sätzen zurück, startete dann aber eine furiose Aufholjagd und sicherte sich die nächsten vier Durchgänge in Folge.

Im Achtelfinale trifft er nun auf den Sieger der Partie zwischen Justin Pipe und Devon Petersen (am 27. Dezember ab, 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

"Pieman" zieht davon

Wade benötigte wie schon in seinem Erstrunden-Match gegen Darren Webster viel Zeit, um in die Partie zu finden.

"Pieman" startete dagegen gut und konnte sich die deutliche 3:0-Satzführung vor allem durch seine hohen Aufnahmen und die gute Quote auf die Doppelfelder erspielen. (Das Darts-Phrasenschwein: Jetzt im SPORT1-Shop kaufen!)

[image id="1eb81fab-63bf-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Spektakuläres Ende

Als jedoch "The Machine" sein Comeback startete, leistete sich Smith eine Schwächephase und musste den 3:3-Ausgleich hinnehmen.

Im letzten Durchgang wurde es dann hochdramatisch, als "Pieman" zwei Match-Darts auf die Doppel-16 vergab.

Im Gegenzug zeigte Wade endlich seine ganze Klasse und beendete seine spektakuläre Aufholjagd mit dem ersten Match-Dart auf die Doppel-20 erfolgreich.

Die Partien vom Abend im Überblick:

James Wade (6) - Andy Smith (26) 4:3

Mervyn King (14) - Ricky Evans (76) 4:2

Adrian Lewis (3) - Vincent van der Voort (28) 4:1

7836004 /media/_redaktion2012/sportarten_2/darts_1/wm2014_1/dartsdraw-tag11_3.jpg

Die Softdarts und anderes Darts-Equipment von vielen WM-Teilnehmern finden Sie in unserem SPORT1-Darts-Shop .

Weiterlesen