Mark Webster (l.) und Michael van Gerwen (r.) ziehen in Runde drei ein © getty

Nach den Favoritenstürzen am Vortag bleiben die Sensationen aus. Dafür erlebt der Ally Pally einen echten Darts-Krimi.

München/London - Am zehnten Spieltag der Darts-WM (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) blieben die Favoriten von bösen Überraschungen verschont.

Van Gerwen mühelos weiter

Zum Abschluss der Abend-Session gab sich Titelfavorit Michael van Gerwen keine Blöße.

"Mighty Mike" hatte mit "SupaMc" Kevin McDine keine große Mühe und entschied die Partie klar mit 4:1 für sich.

Spider liefert sich Darts-Krimi mit Highlander

Wesentlich spannender dagegen verlief die Partie zwischen "Highlander" John Henderson und dem Waliser Mark Webster.

Hier entwickelte sich von Anfang an ein Match auf Augenhöhe. Webster, Weltmeister von 2011, kam besser in die Partie als bei seiner knappen Erstrunden-Niederlage und sicherte sich den ersten Satz.

Henderson hatte zu Beginn sichtlich Probleme mit den Doppel-Feldern, "The Spider" Webster hingegen trumpfte mit einigen High-Finishes auf.

Beim Stand von 2:2 in den Sätzen brachte Webster den Ally Pally mit einem 157er-Finish dann endgültig zum Kochen. ( 822529 DIASHOW: Die Bilder der Darts-WM )

Doch auch der "Highlander" spielte mit fortlaufender Partie immer stärker und ging mit seinem insgesamt elften Leg-Gewinn mit 3:2 in Führung. Den erstmaligen Achtelfinal-Einzug vor Augen schien den Schotten aber die Souveränität zu verlassen. Der "Highlander verpasste drei Match-Darts und Webster glich tatsächlich noch zum 3:3 in den Sätzen aus.

Im entscheidenden siebten Satz schenkten sich beide nichts, es ging sogar bis in die Verlängerung.

Am Ende setzte sich der erfahrenere Webster durch und trifft nun auf Raymond van Barneveld.

Warrior pflückt Darth Maple

Zum Auftakt der Abend-Session schlug Wes "The Warrior" Newton überraschend locker den Kanadier John Part.

Mit 4:0 setzte sich der Engländer gegen "Darth Maple" durch. Während Newton souverän sein Spiel durchzog, ohne wirklich herausragendes Darts zu spielen, fand Part nie wirklich in die Partie. ( 819006 DIASHOW: Die verrücktesten Darts-Fans )

Am Ende standen lediglich vier Leg-Gewinne für den "Darth Maple" zu Buche.

(Das Darts-Phrasenschwein: Jetzt im SPORT1-Shop kaufen!)

[image id="31782083-63bf-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Leichtes Spiel für Anderson und Whitlock

Zu Beginn der Mittags-Session legte Gary Anderson, Finalist des Jahres 2011, gegen Brendan Dolan eine starke Leistung hin. Der "Flying Scotsman" zog mit einem klaren 4:1 ins Achtelfinale ein. Der Nordire hatte keine Chance und lag schnell mit 0:3 in den Sätzen zurück.

Anderson wird nun auf den - nach Phil Taylors Aus - Topfavoriten Michael van Gerwen treffen.

Ebenfalls zu den großen Favoriten zählt Simon "The Wizard" Whitlock. Bei seinem klaren 4:0-Zweitrunden-Sieg über den Finnen Jarkko Komula ließ der Australier nichts anbrennen

Auch das Duell zwischen Kevin Painter und Paul Nicholson wurde zur klaren Angelegenheit. Painter, der in Runde eins den SPORT1-Experten Tomas Seyler geschlagen hatte, gab sich keine Blöße und fegte "The Asset" mit 4:0 von der Bühne.

7832963 /media/_redaktion2012/sportarten_2/darts_1/wm2014_1/dartsdraw-tag10.jpg

Die Softdarts und anderes Darts-Equipment von vielen WM-Teilnehmern finden Sie in unserem SPORT1-Darts-Shop .

Weiterlesen